Equizol: Omeprazol ohne Pasten-Panik

Equizol: Omeprazol ohne Pasten-Panik

25. März 2020 Aus Von Administratorin

Mit Equizol, einem völlig neuartigen, gecoateten Omeprazol-Granulat, bietet Animed ein Produkt, das die Bedürfnisse von Magenpatienten und deren Besitzern gleichermaßen erfüllt.

An Magengeschwüren leidende Pferde erleben die Welt ein bisschen anders: Stress – aus welcher Ursache auch immer – tut weh. Der bisher bewährte Therapieansatz, eine Omeprazol-Kur, brachte Pferde wie Besitzer jedoch immer wieder an die Grenzen ihrer Belastbarkeit, ist die Verabreichung einer Paste ins Maul doch gerade für die stressempfindlichen, nervösen Pferde mit phobischen Zuständen verbunden (Löbliche Ausnahmen gibt es natürlich!).

Grafik-Equizol

Mittlere Omeprazol-Konzentration im Blutplasma nach oraler Applikation* (cross-over Studie, n = 18)

Bei Equizol handelt es sich um ein Omeprazol-Granulat, das in gecoateter Form verabreicht wird. Das bedeutet, der Wirkstoff kommt weitgehend unbeschadet im Dünndarm an, und kann von dort in die Blutbahn gelangen und wirken. Bei der Aufnahme über das Futter muss natürlich damit gerechnet werden, dass einzelne Granulat-Bestandteile vermahlen werden und das Coating damit beschädigt wird. Die der Zulassung zugrunde liegenden Daten wurden aber genauso erhoben und zeigen, dass die Bioverfügbarkeit des gecoateten Wirkstoffs sogar bei halber Dosierung höher ist, als jene der Pasten. Während das Auflösen in Wasser für die Verabreichung nicht sinnvoll ist, kann das Granulat jedoch feuchtem Futter wie Mash beigegeben werden.

Erste Erfahrungsberichte zeigen, dass die Akzeptanz des Granulats bei den Pferden gemischt ist. Von „Pferd frisst das Granulat von der Hand“, über kleine Tricks (Vermischen mit Futter oder Leckerlis) bis hin zu absoluter Verweigerung ist alles dabei. Speziell bei Letzteren bzw jenen Patienten, die Futter aufgrund der ausgeprägten Symptomatik verweigern, ist die Paste weiterhin empfehlenswert. Zur begleitenden Therapie bei Kolik- oder Rehepatienten, sowie bei Pferden, die Omeprazol über längere Zeit zur Abmilderung der Symptome benötigen, empfiehlt sich Equizol als leicht zu dosierende und zu verabreichende Alternative.

Equizol ist für Lebensmittel liefernde Pferde zugelassen und kann daher auch für andere Spezies umgewidmet werden. Es stellt damit auch eine therapeutische Option für Kälber mit Labmagengeschwüren dar. Die handlichen Sachets zu 5 g entsprechen der Dosis für jeweils 200 kg Körpergewicht.


Animed Equizol

 

Equizol 400 mg – Magensaftresistentes Granulat für Pferde
28 x 5 g in einer Packung: Ein 600 kg schweres Pferd kann mit einer Packung 9 Tage lang behandelt werden, ein 400 kg schweres Pferd 14 Tage lang.