icon_antiparasitika   icon_schaf   icon_rind   icon_schwein   icon_pferd   icon_wild   icon_zoo

Antiparasitikum, zugelassen für: Schaf, Rind, Schwein, Pferd, Farmwild, Zootiere

Zusammensetzung:

1000 Gramm Pulver enthalten:

Arzneilich wirksamer Bestandteil:

Febantel: 25g

Sonstige Bestandteile:

Siliziumdioxid E 551

Glukose- Monohydrat

Anwendungsgebiete:

Febantel 2,5 % ist ein Breitbandwurmmittel zur Anwendung bei Pferden, Rindern, Schafen, Schweinen sowie Farmwild und Zootieren. Es ist gegen die bei diesen Tieren vorkommenden Rundwürmer und deren Larvenstadien sowie gegen Bandwürmer beim Schaf wirksam.

Dosierungsanleitung für jede Tierart:

Schwein: 20 g Pulver für 100 kg Körpergewicht (KGW), (entspr. 5 mg Wirkstoff/kg KGW). Zur Beseitigung des Strongyloides ransomi- und Trichuris suis– Befalls sind 80 g für 100 kg KGW (entsprechend 20mg / kg KGW) notwendig.

Wild- und Waldschweine als Farmwild erhalten dieselbe Dosierung.

Pferd: 25 g Pulver für 100 kg KGW (entspr. 6 mg Wirkstoff/kg KGW). Esel, Maultiere und Zebras erhalten dieselbe Dosierung.

Rind: 30 g Pulver für 100 kg KGW (entspr. 7,5 mg Wirkstoff/kg KGW). Wisente, Yaks, Wasserbüffel, Wattussirinder und Kamele erhalten dieselbe Dosierung.

Schaf: 20 g Pulver für 100 kg KGW, z.B. 2 Schafe zu je 50 kg KGW (entspr. 5 mg Wirkstoff/kg KGW).

Farmwild (Hirsche, Rehe, Mufflons) und Zootiere (Antilopen, Gazellen, Steinböcke, Thare) erhalten dieselbe Dosierung.

Febantel 2,5 % Pulver wird im Allgemeinen nur einmal verabreicht. Eine allfällige Wiederholung der Behandlung richtet sich nach dem vom Tierarzt zu erstellenden Behandlungsprogramm.

Wartezeit:

Essbare Gewebe 14 Tage

Milch (Rind, Schaf) 2 Tage